Jobangebote

Die Theaterbox in der Kita am Gesundbrunnen

Im Februar durften die Kinder ab vier Jahren mit Hilfe der Theaterbox, die wir vom Heilbronner Theater ausgeliehen bekamen,  Theaterstücke kreieren.

Dies ging so:

Zuerst wurde die Theaterluft (Zauberluft) aus einer kleinen Flasche gelassen. Nun konnten die Kinder mit dieser Luft Sachen formen. Nacheinander formten die Kinder etwas, benützten es und die anderen mussten erraten, was geformt worden war. Zum Beispiel formte ein Kind einen Hut und setzte diesen auf. Anschließend zogen wir noch unseren Theateranzug an und dann konnte es losgehen. Es gab ein Spielfeld mit vier Stationen. Zu jeder Station gab es Kärtchen. Die erste Station hieß „Wer bin Ich?“ Ein Kind zog eine Figurenkarte. Zum Beispiel einen Hund. Mit Impulsfragen lernten die Kinder diese Figur kennen und spielten sie nach. („Wie heißt sie? , Wie sieht sie aus?, macht sie bestimmte Geräusche? usw.). Danach ging es zur zweiten Station „Wo bin ich?“. Ein Kind zog eine Ortskarte. Zum Beispiel die Wüste. Zusammen überlegten wir,  was die Figur an einem Tag in der Wüste erlebt. Dabei erfanden die Kinder ein richtig spannendes Abendteuer. In diesem Fall entdeckte der Hund eine Pyramide und ging hinein. Dort drin gab es verschiedene geheimnisvolle Gänge. Manche waren sehr klein und man musste sich klein machen um hindurchzukommen. Andere waren voller Käfer und die Kinder mussten aufpassen, dass sie ja keinen Käfer zertreten.  Als sie dann endlich an das Pharao Grab ankamen weckten sie vor lauter Freude die Mumie auf. Nun waren die Kinder in Gefahr und brauchten etwas,  um sich aus dieser Lage zu befreien. Ein Kind durfte mit der Spielfigur weiterlaufen und ein anderes eine Gegenstandskarte ziehen. In diesem Fall war es eine Feder. Mit dieser Feder beschlossen die Kinder,  sich aus der Pyramide zu zaubern und alle waren gerettet.  Da die Kinder es geschafft hatten,  diese Geschichte zu erfinden, durften sie auch noch zur letzten Station mit der Figur laufen.  An dieser Station war eine Bühne aufgezeichnet und die Kinder hatten sofort die Idee, die Geschichte auf der Bühne vorzuspielen. Bevor wir damit anfingen dachten nochmal an die Geschichte zurück und nacheinander durften die Kinder die Geschichte von Anfang bis zum Ende gemeinsam erzählen. Danach stellten wir vier Pfeiler als Bühne auf und anschließend teilten sich die Kinder in zwei Gruppen auf. Eine Gruppe wurde zu Zuschauern und die andere durfte einen Teil oder das ganze Stück vorführen. Dann wechselten wir die Rollen. Am Ende zogen sich die Kinder ihren Theateranzug aus und steckten die Theaterluft (Zauberluft) in ihre Hosentasche.

Außerdem durften die Kinder an einem anderen Tag eine eigene Theaterbox gestalten, in der die Theaterluft (Zauberluft) verstaut werden konnte. Und wenn die Kinder wieder eine                         Theatergeschichte erfinden wollen, können sie die Theaterluft aus ihrer Box benützen.