Jobangebote

Waldwoche in der Kita Magna / Getrag

Im April hatten wir endlich unsere erste Waldwoche dieses Jahres. Die Kinder freuten sich schon sehr darauf, die Woche im Wald bei der Lutz-Siegel-Hütte zu verbringen.

Am Montag kamen alle erst einmal an und es wurde die Hütte oben im Wald bei der Burg Stettenfels bezogen. Nach dem Frühstück haben die Kinder erst einmal Hund und Pferd gespielt und dann die Hundebox einer Kollegin in deren Auto entdeckt. Diese musste dann natürlich genauer untersucht und die Kollegin dazu befragt werden. Bevor es zum Mittagessen ging, machten alle noch einen kleinen Spaziergang durch den Wald. Nach der Mittagsruhe ging es dann noch auf den Waldspielplatz unterhalb der Hütte, auf dem die Kinder toben, klettern und schaukeln konnten, bevor sie abgeholt wurden.

Am Dienstag starteten die Kinder und Erzieherinnen mit einem gemeinsamen Frühstück in den zweiten Waldtag. Anschließend ging es dann gemeinsam raus in den Wald um die Hütte. Hier wurde mit den Stöcken, Blättern, Steinen und allem, was sonst noch zu finden ist, gespielt. Anschließend spazierten alle gemeinsam zur nahegelegenen Burg Stettenfels und begutachteten diese von außen. Fragen der Kinder zur Burg oder dem, was sie drum herum entdecken konnten, wurden natürlich beantwortet. Am Nachmittag ging es wieder auf den Spielplatz, da einige Kinder früher abgeholt werden und die Eltern uns so finden können. An diesem Tag war auch unser Praktikant mit im Wald.

Am Mittwoch starteten die Kinder nach dem Frühstück mit einem großen Spaziergang durch den Wald. Auf diesem wurden unterschiedliche Naturmaterialien gesammelt und Webrahmen hergestellt. Den Tag über konnten die Kinder dann an ihrem Webrahmen mit Naturmaterialien weben und die Ergebnisse sind wirklich toll geworden.

Am Donnerstag war der Plan, in der Nähe der Hütte zu bleiben und dort etwas zu unternehmen. Nach dem Frühstück ging es dann los und es war schnell klar, dass die Kinder ein Lager bauen wollten. Hierzu wurden lange Äste herangetragen und wie ein Tipi zusammengestellt. Die Fertigstellung des Tipis dauerte den ganzen Tag an. Das Highlight an diesem Tag war das gemeinsame Grillen über dem Feuer am Nachmittag. Auch an diesem Tag war unser Praktikant mit im Wald dabei.

Am Freitag, unserem letzten Tag im Wald, brachen wir nach dem Frühstück zu einer großen Wanderung auf. Das Ziel war die Autobahnfußgängerbrücke, die in der Nähe ist und betreten werden kann. Die Kinder hatten großen Spaß und riesen Interesse an den unter ihnen durchfahrenden Autos und LKWs. Der ein oder andere nette LKW-Fahrer hat sogar seine Hupe betätigt. Dann wurde weitergewandert auf dem Erlebnispfad und unterwegs in der Natur zusammen Mittag gegessen. Anschließend wurde wieder auf dem Spielplatz gespielt und so klang die Waldwoche aus.